FANDOM


Brodorn4

KurzbeschreibungBearbeiten

Brodorn "al-Rik" Karinor wurde blind in der Nacht auf den ersten Praios 10 nach Hal geboren. Seine Blindheit war dadurch begründet, dass er ohne Augen geboren wurde jedoch hielt ihn das nicht davon ab eine Kriegerkarriere wie sein Vater zu starten. Nach ersten Abenteuern mit seiner Cousine Cordana und seiner treuen Echse Yzassar begegnetete er Cordovan, der ihn mit auf die Suche nach der Unsterblichkeit nahm. In dieser Zeit lernte er auch Lucan, Angrax, Alarion, Alveron und das restliche Pack kennen. Alle gewöhnten sich relativ schnell an seine Blindheit. Er bekam schließlich auf der Reise übers Ehrene Schwert Steine geschenkt die ihn Wäremebilder wahrnehmen lassen und die er sich in die Augen einsetzen lassen konnte.

Als der große Krieg ausbrach arbeitete er sich von einem Offiziersposten schnell zu einem General in der Al'Anfischen Armee hoch. Als der Patriarch von Al'Anfa in einer Seeschlacht in der goldenen Bucht fiel, schaffte Brodorn es den gesammten Rat davon zu überzeugen, dass er der einzig Mögliche Nachfolger war, dies geschah mit purer Redekunst.

Diese Ernennung sorgte für gute Verhältnisse Al'Anfas zu Cordovan, da der inzwischen zu einer angesehenen Größe im Mittelreich geworden war. Der Krieg konnte schließlich bei der Schlacht der Toten von Al'Anfa gewonnen werden, da Cordovan und Brodorn es in den Niederhöllen schafften Thargunithots Macht für einige Zeit zu bannen.

Nach dem Krieg konnten Al'Anfa sich guter Verhältnisse zum Mittelreich und einer enormen Ausdehnung erfreuen. Beide Reiche wuchsen, nicht zuletzt wegen der vorherrschenden Euphorie, stark an. So existierten für die nächste Zeit nur diese beiden Reiche. Er Unternahm noch einige anonyme Reisen und lernte dabei die Feylamia Lythis kennen die sich in einem Bordell von Reisenden ernährte. Er nahm sie mit sich und sie bekamen einen Sohn mit Namen Barkhaz.

Bevor noch die große Invasion der Dämonen unter Lucanor kam wurde Brodorn zusammen mit Cordovan und Alveron in Uthuria entrückt nachdem sie Coridon und Lucan davon abhielten den Kristall der Macht an sich zu bringen und damit die Sphären zu durchstossen. Unter seinem Sohn Barkhaz wurden das gute Verhältnis zum Mittelreich vollkommen zerstört.

AussehenBearbeiten

  • Augenfarbe: nicht vorhanden/schwarz
  • Haarfarbe: schwarz
  • Größe: 1,92 HF
  • Rasse: Mittelländer/Tulamide

Den Stolz seiner Familie sieht man ihm in jedem Fall und er scheint die Eleganz seines Großvaters noch stärker auszustrahlen. Gleichzeitig geht von ihm eine besondere Ruhe aus und sein Blick ist häufig starr nach vorne gerichtet, so dass er seinen Kopf so gut wie nie senkt.

BlutlinieBearbeiten

Sohn von Bordon und einer unbekannten.

Mit Lythis seinen Sohn Barkhaz.

FähigkeitenBearbeiten

Mächtige Wunder des Boron und des Kor stehen ihm zu Verfügung und auch sonst ist er ein genialer Kämpfer. Durch die Machtkette, die er von Cordovan geschenkt bekam kann er auch sehen und einige anderer bemerkenswerter Fähigkeiten wie Telekinese. Besonders mächtig ist seine Fähigkeit sich mit Cordovan zu einer Person die Brodorvan genannnt wurde zu vereinigen um so ihre Kräfte unter Rondra, Kor und Famerlor zu vereinigen und zu vervielfachen, dies geschah jedoch nur einmal in der Globule Thargunitoths vor ihrer Bannung.

SpekulationenBearbeiten

  • angeblich soll Bordon vor der Geburt Brodorns längere Zeit verschwunden gewesen sein und dann mit seinem Sohn in den Armen in der Stadt des Schweigens gefunden worden sein, ohne irgendeine Erinnerung an die vergangenen Monate.

ZitateBearbeiten

Boron lehrt uns das Leben so zu nehmen wie es kommt. Wir Al'Anfaner haben verstanden dafür zu sorgen, dass das leben auch so kommt wie wir es nehmen wollen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.